Eurojackpot

Der EuroJackpot ist eine Zahlenlotterie, an der sich zurzeit 14 europäische Länder beteiligen. Das Spiel ist neben EuroMillionen die zweite große europäische Lotterie.

Die Gewinnsumme der höchsten Gewinnklasse im EuroJackpot beträgt mindestens 10 Millionen Euro und wird erst bei 90 Millionen Euro limitiert. Der EuroJackpot-Schein ist ähnlich aufgebaut, wie der Spielschein für 6 aus 49. Aber anders als beim klassischen Lotto 6 aus 49 wählen die Spieler beim Eurojackpot 5 Zahlen aus 50 und weitere zwei aus den Zahlen 1 bis 10. Diese Zusatzzahlen nennen sich Euro-Zahlen.


EuroJackpot: Ziehung in Finnland

Die Ziehung der Zahlen erfolgt jeden Freitagabend um 21 Uhr in Helsinki. Eine Lottofee gibt es dabei nicht. Die Zahlen werden in einem Studio unter strengen Vorkehrungen von einer Maschine gezogen. Polizeimitarbeiter und Notare beaufsichtigen die Ziehung und überwachen sie sorgfältig, um jegliche Manipulationen auszuschließen. Kameras zeichnen die Ziehung auf. Die Videos erscheinen nachträglich auf verschiedenen Video-Plattformen und Lotto-Internetseiten. Die Lotteriegesellschaft in Helsinki gibt freitags gegen 23:15 Uhr die Gewinnzahlen und Quoten bekannt. Auszahlungen von Gewinn sind bereits ab Samstagmorgen möglich.

Neue Regelungen ab 4. Oktober 2014

Durch die Kombination der beiden Zahlenfelder ergeben sich insgesamt zwölf unterschiedliche Gewinnklassen. Die Gewinnchancen auf den Höchstgewinn im EuroJackpot betragen ungefähr 1:60 Millionen. Ab 4. Oktober ändern sich die Regeln. Die Lotteriegesellschaft zieht dann die Zusatzzahlen aus einem Pool von 10, anstatt wie bisher aus 8 Zahlen. Die neue Chance auf den Hauptgewinn liegt dann bei ca. 1:95 Millionen. Laut Westlotto wachsen durch die Neuregelung die Jackpots schneller und in den unteren Gewinnklassen steigen die Chancen auf einen Gewinn. Außerdem nehmen ab dem 4. Oktober auch die Slowakei, Tschechien und Ungarn am EuroJackpot teil.

Die Einnahmen des EuroJackpots fließen zur Hälfte in die Ausschüttung für die Spieler. Von der zweiten Hälfte ziehen die teilnehmenden Staaten ziehen die Kosten für die Lotteriegesellschaften ab. Sie benutzen den restlichen Anteil mit der Vorgabe, gemeinnützige Projekte zu fördern.

EuroJackpot online spielen

Die Teilnahme am EuroJackpot kostet dich je Tipp zwei Euro. (5 aus 50 und 2 aus 8 bzw. 10) Hinzu kommt noch eine geringe Bearbeitungsgebühr, die die Lottoannahmestellen erheben. Die Gebühr richtet sich nach der Laufzeit des EuroJackpot-Spielscheins. Für die Laufzeit von einer Woche beträgt sie 0,50 EUR, bei 2 – 3 Wochen 0,75 EUR und bei einer Laufzeit von 4 – 5 Wochen 1 EUR. In den meisten Lotto-Stellen ist freitags um 19:00 Uhr Annahmeschluss. Je nach Bundesland kann der Annahmeschluss aber schon früher sein. Um keine Ziehung zu verpassen, informierst du dich am besten bei deiner Lottostelle.

Den EuroJackpot kannst du aber auch online spielen. Einige Anbieter haben eigene Apps für Tablet oder Smartphone. Auf unserer Homepage findest du zahlreiche Tests zu verschiedenen Anbietern von Online-Lotto. Du hast bei uns auch die Möglichkeit, Erfahrungsberichte anderer Lottospieler zu lesen und eigene Texte zu verfassen. Fragen zu den Gewinnklassen und weitere Informationen bekommst du in der Eurojackpot – Hilfe von Lotto24.

Lottohelden
2,20 €
8 Spielfelder pro Schein
Wochenlaufzeit bis 4 Wochen
Lotto24
2,60 €
8 Spielfelder pro Schein
Wochenlaufzeit bis 4 Wochen
Lottobay
2,60 €
6 Spielfelder pro Schein
Wochenlaufzeit bis 5 Wochen
Lottoland
2,00 €
6 Spielfelder pro Schein
Wochenlaufzeit bis 52 Wochen
Pricing Table plugin

Alle Angaben ohne Gewähr!